Erfolg 5.0 – Sinn, Vision, Zielsystem

Du weißt nun, was gut für dich ist.
Doch was willst du damit sinnvolles anfangen?   

Wir wissen, was uns nicht gefällt. Das Gegenteil davon muss also gut für uns sein und zu unserem Innersten passen. Wir sind unserer Berufung so nah, wie noch nie in unserem Leben.

Alles, was wir in unserem Leben erfolgreich tun, hat einen Sinn!

More...

Sinn

Das, was wir aus Überzeugung und von innen heraus tun, ohne über Zeit und Aufwand nachzudenken und ohne dass uns jemand damit beauftragt hat, das empfinden wir als sinnvoll. Es dient dem Ganzen und bringt uns mit jeder Aktion unserem Traumleben ein Stück näher.

Vision

Du kannst dir bereits dein Traumleben vorstellen, möglichst detailliert. Du kannst spüren, wie es sich anfühlt, wie es riecht, wie es sich anhört und wie es aussieht.

Zielsystem

Jetzt machst du Pläne und kommst in die Umsetzung.

Was ist deine Mission?
Was ist dein Oberziel?
Welche Unterziele leiten sich daraus ab?
Was sind die nächsten Schritte zu Realisierung?


wenn dir das zu abstrakt ist, kannst du dich auch alternativ fragen:

Wofür bin ich hier?
Wie lebe ich mein Bestes?
Wie kreiere ich mein Leben, was ich wirklich zu tiefst will?


Hier entstehen Ziele. Große und kleine, unabhängige und welche, die sich aus den vorherigen ergeben. Welche die abhängig sind und erst andere erreicht werden müssen, um sich um diese kümmern zu können. Welche, die du sofort angehen kannst und welche, wo du dich noch nicht so fit und etwas unterinformiert fühlst. Das ist erst einmal ein recht unübersichtlicher Haufen.

Um die Gedanken zu ordnen und nicht wie ein Kaninchen vor der Schlage zu erstarren, könntest du zunächst die Ziele separieren,  für die du niemanden Fragen oder dich erst schlau machen musst. 
Hast du ein riesen Ziel und keine Idee, wie du es angehen sollst? Dann zerlege es in kleiner Unterziele. Denke in kleinen erreichbaren Schritten auf dem Weg zum Großen.

Ordne deine Ziele der Größe nach. Die Mission sind meist eine Hand voll Ziele, die deinen Traum-Zustand beschreiben. Wo du zu dir sagst: Jetzt habe ich es geschafft. Ich bin angekommen.

Bei diesen gefühlt sehr großen Zielen, traust du dich vielleicht nicht, ein Datum festzulegen.
Vielleicht hilft dir dabei, ein Interview mit dir selbst zu führen und mit dir unter 2Augen (persönlicher geht es wohl kaum) der Frage nachzugehen, wo du in 5Jahren stehen wirst. Was hast du erreicht? Wie sieht dein Leben aus?
Du kannst dieses Interview auf aufnehmen. Es wird später einen tollen historischen Wert haben.

Nun ist es Zeit für einen mutigen Schritt, der extrem wichtig ist, auch wenn er sich unnatürlich anfühlt.

Verdreifache, besser verzehnfache deine Lebensziele!

Du denkst, was soll das? Ziele müssen doch SMART sein, wobei das R für REALISTISCH steht und jetzt so was?

TUE ES!!!

Denke deine Ziele groß. Was du denken kannst, kannst du auch erreichen! Alle Dinge entstehen 2x - zunächst in unserer Vorstellung und dann in Realität. 

Wenn wir denken, wie wir immer denken und dabei unsere Ziele schmieden, dann begrenzen wir uns selbst. Es gibt keine Grenzen, es sei denn, wir schaffen sie uns selbst. Im Normal-Fall denken wir viel zu klein. So klein, dass wir möglichst unsere Komfort-Zone nicht verlassen müssen. Aber bringt uns das wirklich weiter? Macht uns das wirklich glücklich? Werden wir mit der Standard-Vorgehensweise etwas außergewöhnliches erreichen?

Also nimm den Faktor, den du gerade noch denken kannst!
Und schreib diese Ziele auf. 

Das sind deine Lebensziele. Daran richtest du jede Entscheidung und jede Handlung aus! Diese Ziele erfüllen deine Gedanken, wenn du zu Bett gehst und wenn du aufwachst. Mehrfach am Tag fragst du dich ganz bewusst, ob du noch genau das Richtige tust, was auf deine Ziele einzahlt und dich vorwärts bringt.

Das hört sich jetzt ganz schön fanatisch und tierisch aufwendig an. Ist es aber nicht.

Die meisten Ziele im Leben werden nicht erreicht. Warum? Weil sie aus den Augen verloren werden!
Ja so einfach ist das.

Was kannst du tun, damit genau das nicht passiert?

Fokus auf DEINE Lebensziele

Nimm dir ein Buch oder ein Notiz-Heft. Es darf gern einen ordentlichen Einband haben. 
Schreib mit Hand deine Ziele auf - nicht einmal, sondern jeden Abend bevor du ins Bett gehst und noch einmal jeden Morgen, wenn du gerade aufgestanden bist.

Was passiert dabei?

Wir haben eine Verbindung zwischen unserer Handschrift und unserem Gehirn. Was wir schreiben ist wichtig und bleibt hängen. Jetzt schreiben wir die gleichen Dinge auf, immer und immer wieder. Unser Unterbewusstsein stellt zwangsläufig fest - das muss dem wohl wirklich wichtig sein und richtet den Fokus auf die Sachen, die du jeden Tag aufschreibst und visualisierst. Unser Unterbewusstsein ist unser mächtigster Verbündeter. Haben wir es auf unsere Ziele eingeschworen, werden nicht nur die paar bewussten Entscheidungen am Tag, sondern die unzähligen unbewussten Entscheidungen immer in Richtung Lebensziele getroffen.

Für die Freunde des Kosten-Nutzen-Vergleichs: Jeden Tag 2x3min Aufwand für 24h ergebene Treue und Zuverlässigkeit - das rechnet sich, oder?

Dein Partner fragt dich, was du da gerade schreibst, kurz bevor das Licht ausgeht?
Dann antworte ihm doch: "Ich baue an unserer gemeinsamen Zukunft"
Du wirst sehen, Interesse, Vertrauen, Verständnis und Unterstützung werden das Ergebnis sein.

Hier noch ein paar Zitate von wirklich schlauen Leuten:

"Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden DEIN Charakter.  Achte auf deinen Charakter, denn er wird DEIN Schicksal." von Konfuzius vor ca. 2500Jahren

"Es gibt 2 Arten von Menschen: Die, die raus gehen und sich holen, was sie haben wollen. Und die anderen." Dirk Kreuter, heute.

"Erfolg ist eine Frage des Mindset. Erfolg ist eine Entscheidung" Dirk Kreuter, heute

"Glücklichsein ist tiefstmögliche Erfüllung mit höchstmöglichen Erfolgen verbinden." H. Eckstein, heute

Was ist das Gegenteil von Erfolg?
Nicht Mißerfolg, sondern NICHTS-TUN!

Mißerfolg gehört zum TUN.

Mißerfolge lassen dich
  • wachsen, 
  • erfahrener werden,
  • Wege finden, wie es nicht funktioniert,
  • neue Weg einschlagen,
  • kreativ werden,
  • schlauer und cleverer werden,
  • deine Komfort-Zone dehnt sich aus und
  • du lernst wirklich wichtige und neue Dinge.

Ohne Mißerfolg gibt es keine wirksame Veränderung!

Ohne Fehler zu machen, kannst du nichts bewegen!

DEINE Einstellung entscheidet über DEINE Zukunft!

Du kannst den Konsequenzen deiner Einstellung nicht entkommen.

Du arbeitest immer für dich selbst.

Alles was du tust, ist eine Reflexion deiner Einstellung und deiner Persönlichkeit.

Keinen interessieren deinen vergangen Erfolge. Es kommt nur darauf an, wie gut du heute bist.


Wenn wir auf einem Chr. Bischoff-Seminar wären, dann würden 2500 Menschen jetzt raunen:

..............mmmhhh, darüber werde ich nachdenken.


Das solltest du auch.
Am besten, du liest diesen Beitrag noch einmal und lässt ihn wirken.
Lies ihn, bevor du ins Bett gehst und noch einmal, wenn du aufgewacht bist.

Die Wirkung von dem, was wir tun, verstärkt sich in genau der Reihenfolge:

Es kommt darauf an, 
  1. dass wir etwas richtig tun und 
  2. dabei auch noch das Richtige tun.
  3. Entscheidend für die Wirkung ist aber, dass wir es zum richtigen Zeitpunkt tun!


Mit hilfreichen Grüssen von
Marko Sennewald

Marko

About the Author

Marko

Diese Seite habe habe ich ursprünglich für meine liebe Frau kreiert. Derzeit lebe ich hier meinen Purpose aus und stelle Wissen und Weisheit zur Verfügung. Mein Ziel und meine Hoffnung ist es, interessierten Menschen helfen zu können und ihr Innerstes zum Strahlen zu bringen.

Leave a Comment: