Erfolg 4.0 – Berufung gefunden – wie geht es weiter?

Der Abgleich der Dislike- und Like-Liste weist dir den Weg zur positiven Veränderung. Jetzt findest du heraus, wie du mit diesen essentiellen Informationen umgehst.  

Du bist nun schon weiter als 90% aller Menschen auf dieser Erde.
Und du bist nun schon viel weiter als jemals zuvor in deinem Leben. 

Wenn du es richtig gemacht hast, dann bist du nun ganz klar aus deiner vertrauten Komfortzone raus und bewegst dich auf neuem Terrain. 

More...

Abgleich der Dislike- und Like-Liste mit deinem privaten und beruflichen Umfeld

Irgendetwas stimmt nicht und du fühlst dich nicht wohl. Nun weißt du endlich, was dich am meisten stört. Markiere die Abweichungen. Mach dir Gedanken, wie DU diese Abweichungen angehen könntest. Wie sieht die Zukunft aus, wenn deine Soll-Vorstellung bereits umgesetzt ist?

Die wichtigste Frage kannst du dir bereits jetzt beantworten:

Wer muß etwas ändern und die Dinge in die Hand nehmen, damit diese Zukunft real wird?

DU, DU, DU und nochmal DU!

Du kannst die Menschen in deinem Umfeld nicht ändern, aber du kannst DICH ändern und DEINE Sichtweise!

DEiNE Sichtweise und Eigenbewertung macht, ob Dinge gut oder schlecht sind. Der eine bewertet eine Situation als Katastrophe und der andere als Chance. Die Situation ist die gleiche. Den Unterschied macht die Einstellung und die Sichtweise. Welcher von beiden wird wohl eher ein positives Ergebnis erzielen können?

DU entscheidest, wie DU mit den gefundenen Abweichungen umgehst. 
In den meisten Fällen stellst du fest, dass es eigentlich nur ein paar wenige Dinge sind, die dich an deinem Job oder in deinem privaten Umfeld wirklich stören und die meisten treffen schon ganz gut deine Berufung.
Wenn das so ist:

Herzlichen Glückwunsch, DU hast jetzt die exakten Ansatzpunkte gefunden, um deiner Berufung zu folgen.


Wenn die Abweichungen aus deiner Sicht zu groß sind, dann bleibt nur ein Neuanfang. Doch bedenke, DU bist ein Spiegelbild deines Umfeldes und umgekehrt. 

Wenn du dich jetzt zur Flucht entscheidest, dann bedenke bitte, dass du 50% immer mit nimmst - nämlich DICH SELBST.


NEUANFANG - alles auf START, aber wie?

Für einen Neuanfang brauchst du hauptsächlich dich selbst und Verbündete. Unterstützer, die DICH mit  DEINER Entscheidung befürworten und Dinge in Bewegung bringen und umsetzen. 

Erstelle eine Ressourcen-Liste und stell dir dabei folgende Fragen:

  • Wen kenne ich?
  • Was macht dieser?
  • Was kann dieser?
  • Welche besonderen Kenntnisse haben diese Kontakte?
  • Was kann ich?
  • Was habe ich?
  • Welche besonderen Kenntnisse habe ich?

Erstelle nun eine Stärkenliste, in dem du dich fragst:

  • Was lieben die Menschen an mir?
  • In welchem Bereich fragen dich andere Menschen um Rat?
  • In welchen Bereichen bist du besser als andere?
  • Was fällt dir sehr leicht?
  • Was ist für dich ganz normal?
  • Welche Hobby´s beherrschst du aufgrund welcher Stärken besonders gut?


Dann überlege dir, wie und in welchem Maß du deine Stärken weiter ausbauen kannst.
Um dich von der Masse abzuheben, was macht dann mehr Sinn?
Etwa die Schwächen abzumildern und im besten Fall damit Mittelmaß zu erreichen oder DEINE Stärken zu stärken und dich in diesem Bereich zu etwas GANZ BESONDEREM zu machen?

Jetzt erstelle dir eine Branchenliste. Hier kann z.B. die örtliche IHK-Seite helfen. Finde heraus, was alles für unterschiedliche Branchen und Gewerbe in deiner Region ansässig sind.

Alles ist vorhanden. Du musst es nur noch über einander legen und den wahren Wert erkennen.

Du hast jetzt alles zusammen, was du benötigst. Lege alles auf einen großen Tisch. Am Besten du legst ganz links deine Like-Liste als DEINE BERUFUNG, dann rechts daneben deine Ressouren-Liste und wieder rechts daneben deine Stärken-Liste bereit. Ganz rechts positionierst du das Branchenverzeichnis.

Für welche Branche oder Nische wäre ich mit meinen Stärken und Ressourcen am wertvollsten und würde meiner Berufung folgen?

Die Antworten auf diese Frage trägst du in eine Liste ein und sortierst diese nach dem größten Wert.

Die Steigerung bzw. Schritt2 wäre dann:
Wo kannst du mit deiner Innovation oder deinen Fähigkeiten / Möglichkeiten in Branche A auch noch für Branche B besonders wertvoll sein?

Beispiel zur Verdeutlichung:

Hier die Kern-Eigenschaften aus 50 Likes und 5 Seiten Stärken auf einen Satz reduziert: Du bist jemand mit der Fähigkeit, etwas Vielseitiges und Komplexes schnell zu durchschauen, du kennst die Rahmenbedingungen und Voraussetzungen, damit etwas wirklich gut wird und funktionieren kann und hast den Blick für das Schöne und Stimmige - sowohl auf Papier als auch bei Fotos.

Mit diesen Fähigkeiten wärst du z.B. besonders wertvoll für:

  1. für eine Bank als Sachbearbeiter für Kreditanfragen
  2. für ein Amt bei der Prüfung von Förderanträgen oder Prüfung von Bewilligungen / Zuwendungen
  3. in der Vertragsgestaltung und Prüfung
  4. bei einer Event-Agentur
  5. als Assistent bei einem Fotograf zur Vorauswahl der Eventfotos

Die Liste kann sicher noch deutlich erweitert werden. Es ist jedoch schon sehr deutlich zu sehen, dass mit diesen Eigenschaften ein Mehrwert in ganz unterschiedlichen Branchen geboten werden kann.

Schritt 1:

Als Schritt 1 hast du dich entschieden, dass deine Basis und Haupt-Einnahme-Quelle dein eigenes Business im Bereich Vertrags-Management und Vertrags-Gestaltung sein soll.. Kleinere Firmen buchen deine Leistung und dein Know-How, um sich vertraglich professionell und gerecht für alle Vertragspartner abzusichern, ohne selbst eine so hochspezialisierte Fachkraft ganztags anstellen zu müssen, die immer nur bei Neuprojekten ihre Kunst zur Anwendung bringen kann.

Schritt 2:

Was könntest du mit dieser Berufung noch an Mehrwert bieten? Um komplexe Zusammenhänge schnell zu erfassen und auf Vollständigkeit und Richtigkeit prüfen zu können, benötigt man einiges an strukturierten Vorgehensweisen und Methoden. Dieses Know-How könntest du als Lehrmaterial gestalten und es mit oder ohne persönliche Erklärung veröffentlichen. D.h. ein Fachbuch schreiben, Vorträge halten, Seminare und Webinare anbieten. Du könntest damit aber auch deine eigene Person multiplizieren. Du könntest mit Angestellten, denen du dein Know-How beigebracht hast und die in deinem Sinne agieren, ein Unternehmen aufbauen, was deutlich leistungsfähiger wäre, als es eine Person sein kann.

Fassen wir einmal zusammen, was du bisher erreicht und geleistet hast:

  • Du hast deine IST-Situation geklärt, abgeleitet und herausgefunden, was für dich wichtig ist
  • Du hast dich dafür entschieden und willst dein weiteres Leben selbst gestalten und bestimmen
  • Du bist aktiv und intensiv auf die Suche nach deiner Berufung gegangen und dabei so einen großen Schritt vorwärts gekommen, dass du damit die Richtung deines weiteren Lebensweges entscheiden kannst

Eine Richtung zu haben, ist schon einmal viel besser, als sich im Kreis zu drehen oder auf der Stelle zu treten. Doch wenn du lange genug in die richtige Richtung gegangen bist, musst du doch auch irgendwo ankommen, oder?

Wäre es nicht toll, wenn du ganz genau wüsstest, wie das Ziel aussieht, wo es liegt und wie lange es noch dauert, bis du dort angekommen bist?
Um diesen schweren Weg auf sich zu nehmen, benötigt man ein WARUM, das groß genug ist, um immer und mit ganzer Kraft in jeder Sekunde zielgerichtet voranzuschreiten - entgegen aller Widerstände.

Ist DEIN WARUM groß genug?


Ich hoffe, dieser Beitrag hat dir gefallen und wird dir auch in Zukunft helfen.

Gern hinterlasse einen Kommentar und/oder empfehle diese Seite weiter.

Mit hilfreichen Grüßen

Marko Sennewald

Marko

About the Author

Marko

Diese Seite habe habe ich ursprünglich für meine liebe Frau kreiert. Derzeit lebe ich hier meinen Purpose aus und stelle Wissen und Weisheit zur Verfügung. Mein Ziel und meine Hoffnung ist es, interessierten Menschen helfen zu können und ihr Innerstes zum Strahlen zu bringen.

Leave a Comment: